Renten Vorsorge Vergleich - Alle Angebote auf einen Blick

Ein Renten Vorsorge Vergleich scheint auf den ersten Blick recht aufwendig zu sein. Aber es lohnt sich, denn fest steht, dass die Rente heute schon nicht einmal 50 Prozent des letzten durchschnittlichen Jahreseinkommens erreicht. Der finanzielle Bedarf orientiert sich am Einkommen. Kosten werden eingespart durch den Wegfall des Arbeitsweges, bei gleichzeitigem Zuwachs der Geldausgaben durch mehr Freizeitaktivitäten. Fachleute sagen, dass der Mindestbedarf eines Rentners daher bei mindestens 80 Prozent des letzten Jahreseinkommens liegt. Je nach Alter und daraus resultierender Höhe des Einkommens sowie einbezahlter Rentenbeiträge ergeben sich altersabhängig Versorgungslücken (Stand 2018):

- 1990 geboren, Durchschnittseinkommen 20.000 Euro; Rentenlücke: rund 460 Euro (mtl. Bedarf ca. 1.250 Euro)
- 1980 geboren, Durchschnittseinkommen 35.000 Euro; Rentenlücke: rund 660 Euro (mtl. Bedarf ca. 1.860 Euro)
- 1970 geboren, Durchschnittseinkommen 50.000 Euro; Rentenlücke: rund 810 Euro (mtl. Bedarf ca. 2.370 Euro)

Dabei ist dieses Modell noch sehr optimistisch, denn es beinhaltet alle bis dahin möglichen Renteneinzahlungen. Also keinen Ausfall beispielsweise durch Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Kinder. Außerdem sind niedrige Einkommen noch nicht berücksichtigt.

Im Ergebnis heißt das, dass jeder sich um seine private Altersvorsorge Gedanken machen sollte, um die Rentenlücke zu schließen und seinen Lebensstandard auch im Alter zu sichern. Einen Renten Vorsorge Vergleich dazu können Sie hier durchführen:

Copyright 2018 - RENDITA-INVESTA - Impressum - Disclaimer - Kontakt